Wofür auch immer Sie sich entscheiden – eines gilt auf jeden Fall: Ihr Schreiner-Meisterbetrieb ist der zuverlässige Partner, wenn es um Ihre Inneneinrichtung – vom Wohn- oder Schlafzimmer bis hin zum individuell gefertigten Einzelstück oder effiziente, kreative Geschäftsausstattungen. Den Anfang dabei setzen die professionelle Beratung und die ersten Ideen für die Umsetzung, das Design der angefragten Gegenstände oder Kompletteinrichtungen. Weiters folgen die maßgeschneiderte Planung bis ins Detail, die handwerklich hochwertige Fertigung bis hin zur termingetreuen Lieferung und der zuverlässigen Montage – Ihr Schreiner gestaltet und schafft individuelle Innenräume! Und setzt dabei auf den nachhaltigen Werkstoff Holz.

Viel Know-How zum nachhaltigen Werkstoff Holz

An diesen Kriterien orientiert sich auch die Schreinerei Peter Kurz in Riedering, welche im Jahr 2020 ihr 30-jähriges Jubiläum feiert. Deren Inhaber gründete 1990 seine Schreinerei und schwärmt noch heute, als erfahrener Schreinermeister, voller Begeisterung von seinem Handwerk: "Als SchreinerIn muss man nicht nur tagtäglich sein handwerkliches Geschick und Können unter Beweis stellen, sondern kann auch seine Kreativität voll ausleben. Da sind jeden Tag neue Ideen gefragt, individuelle Lösungen für meist völlig unterschiedliche Kundenwünsche gefordert. Und man muss nicht nur viel – oder am besten alles – über den nachhaltigen Werkstoff Holz wissen, sondern auch darüber wie dieser zu verarbeiten und einzusetzen ist. Ebenso wichtig sind auch Erfahrung und Kenntnis über andere Werkstoffe – wie etwa Glas, Stein oder andere Oberflächenmaterialien. Und am Ende gilt es, das alles in einem harmonischen einzigartigen Werkstück umzusetzen. Handwerklich gefertigt im eigenen Betrieb, termingetreu geliefert und montiert. Das alles ist es, was unseren Beruf so herausfordernd, attraktiv und gefragt macht“.

Wodurch Ihr Schreiner-Meisterbetrieb Kurz ebenso punkten kann 

Die zuvor genannten drei Kriterien sind es auch, welche die Leistungen des Schreinerei-Meisterbetriebes in weiten Teilen von jenen des Möbelhandels oder auch Baumarktes abheben. Womit der Schreiner-Meisterbetrieb ebenfalls punkten kann, und Kunden sich in zunehmendem Maße an den Handwerksbetrieb wenden. Individuelle Lösungen – vor allem auch kreative Ideen – sind im Möbelhandel aufgrund industrieller Massenfertigung kaum oder nur sehr eingeschränkt möglich. Bei Selbstbaumöbeln aus dem Baumarkt hapert es meist schon bei der Beratung, spätestens aber bei der individuellen Planung. Auch bezüglich der Hochwertigkeit der verwendeten Materialien sowie der Fertigung selbst spricht vieles für das traditionelle Handwerk: Man vergleiche nur "industriell" und "handwerklich". Handwerksarbeit gilt seit jeher als Qualitätsarbeit. Und selbst wenn der nachhaltige Schreiner- Werkstoff Holz heutzutage immer öfter auch bei industriellen Fertigungen einbezogen wird, so gibt es häufig doch deutliche Unterschiede etwa bei Herkunft des Rohstoffs oder dessen Lagerung oder Verarbeitung, wodurch der Aspekt der Nachhaltigkeit nicht selten eliminiert oder zumindest reduziert wird.